Foto: Manuel Kinzer

Foto: Manuel Kinzer

Berlin – Für Menschen mit Publikationshintergrund wurde am 17. Oktober 2017 das Projekt “Media Residents” von Gesicht Zeigen! am Franz-Mehring-Platz 1 in Berlin Friedrichshain eröffnet. Unser Coworking Space ist mit 20 voll ausgestatteten Arbeitsplätzen zur Recherche, Produktion und Bearbeitung eigener Inhalte befähigt. Technisches Equipment (Kameras inkl. Licht- und Tontechnik) sowie Laptops stehen kostenfrei zur Verfügung.
Weiterhin bietet das hauseigene Studio inkl. Schnittplätzen die Möglichkeit, hochwertige Videos zu produzieren. Ein erstes Highlight der vielfältigen Veranstaltungen der Media Residents ist die Workshop-Woche im November 2017.
Alle Angebote stehen Newcomern und einheimischen Initiativen kostenfrei zur Verfügung.

Coworking

Foto: Manuel Kinzer

Einer der ersten Gäste im Media Residents Coworking Space war Influencerin Wana Limar. Sie wird regelmäßig vor Ort sein, um selbst zu arbeiten oder um mit den anwesenden Medienmachern zu netzwerken. Sie ist sich sicher: “Coworking Spaces gehören für Publisher einfach dazu. Nirgendwo sonst ist es einfacher, mit anderen Freelancern in Kontakt zu treten und so von dem direkten Austausch zu profitieren.” Dass neben Arbeitsplätzen auch das nötige Equipment für Geflüchtete zur Verfügung gestellt wird, macht dieses Projekt aus Sicht der Influencerin mit afghanischen Wurzeln besonders wertvoll.

Ab sofort ist der Coworking Space Montag bis Freitag, von 12.00 bis 20.00 Uhr geöffnet. Informationen zu Angeboten und Veranstaltungen werden unter www.media-residents.de regelmäßig veröffentlicht und aktualisiert

Workshops

Neben der Infrastruktur ist die Wissensvermittlung ein wichtiger Programmpunkt des Projektes. Im Rahmen von zwei Workshop-Wochen wird Know-How rund um die journalistische Arbeit in Deutschland vermittelt und es werden Seminare zu Videoproduktion sowie viraler Verbreitung angeboten. Die Workshops werden von mehr als 25 erfahrenen Experten und Profis der Medienbranche gehalten.

Foto: Manuel Kinzer

Foto: Dustin Ueckert

Matze Hielscher Mitbegründer von Mit Vergnügen und Ariana Baborie Podcasterin vom Herrengedeck sprachen über Vermarktung von Medieninhalten.

Foto: Viola Fehn

Weitere Partner sind die Linke Medienakademie, die Jugendpresse Deutschland und das CommunityCamp, die Kurse zu Freelancing, Fotografie sowie Social Media anbieten.

Auf den Abendveranstaltungen in dieser Woche können sich Medienmacher und angehende Journalisten mit Initiativen wie Eed be Eed oder Amal Berlin, zwei journalistische Hauptstadtangebote für Newcomer, oder weiteren engagierten Vertretern aus Wirtschaft und Gesellschaft vernetzen

Pressematerial für die Media Residents Workshop Woche vom 6. bis 10. November 2017 finden Sie hier.

Webshow

Ein weiterer Bestandteil des Projektes ist die Veröffentlichung von eigenen und kuratierten Inhalten im Netz: In dem Format “Kein schöner Amt” werden ab November 2017 acht Folgen produziert und mit bestehenden Angeboten und Initiativen verknüpft, die nicht nur für Geflüchtete relevant sein werden. Hauptfigur der Miniserie ist Jilet Ayse, die populäre Kunstfigur der türkisch-stämmigen Kabarettistin Idil Baydar. Für die qualitativ hochwertige Produktion konnte der Filmemacher Benjamin Kahlmeyer (“disslike”, “Germania”) gewonnen werden.

Zudem produziert Media Residents eine wöchentliche Webshow mit Omid, in dem Format „Auf 1 Mate mit Omid“, lädt dieser bekannte Medienmacher zu sich auf die Couch ein und interviewt diese. Die Premiere feierten wir am 24.November 2017.

Foto: Dustin Ueckert

Foto: Manuel Kinzer

Gesicht Zeigen! setzt mit Media Residents erneut ein Zeichen für Verständigung und gegen Vorurteile. “Das Zusammenführen von geflüchteten sowie einheimischen Medienmachern stellt die Gemeinsamkeiten über die Unterschiede und wird vielen Newcomern beim Einstieg in die hiesige Medienlandschaft helfen.”, erklärt Geschäftsführerin Sophia Oppermann das Konzept.

Pressefotos (kostenloser Download) hier
Die Pressefotos sind zur Veröffentlichung im redaktionellen Rahmen (vorrangiger Kontext) zum Gesicht Zeigen!-Projekt Media Residents honorarfrei, Credits © Manuel Kinzer sind anzugeben.
Über einen Beleg (digital an hub@gesichtzeigen.de) freuen wir uns!

Pressekontakt:
Bastian Koch
Media Residents Projektbüro
Franz-Mehring-Platz 1, 10243 Berlin

hub@gesichtzeigen.de
030 – 50173865

A project of:

Gesicht Zeigen! Show your face – for liberal minded Germany www.gesichtzeigen.de

Supported by: