Zeig mir die Welt, wie sie dir gefällt

In meinem Freiwilligen Sozialen Jahr Kultur bei Media Residents musste ich ein Projekt selbständig planen und realisieren. Eine große Aufgabe für jemanden, der bisher nur Gedichtsanalysen geschrieben hat und an analytischer Geometrie verzweifelt ist. Als Gesicht Zeigerin und Media Residents hatte ich auch nur die kleine Aufgabe mich medial für eine weltoffene Gesellschaft einzusetzen, nichts einfacher als das.

Die Idee eines Fotoworkshops entstand

Wie der Zufall so wollte, lernte ich im Media Residents Coworking Space die Fotografin und Globetrotterin Kristin Bethge kennen. Kristin hat in einer brasilianischen Favela gelebt und fotografiert, wie sie auch in der Webshow Auf 1 Mate mit Omid erzählt. Gemeinsam entwickelten wir ein Konzept für ein zweitägigen Fotografie Workshop für eine Schulklasse.

Von der Theorie bis zur Praxis

Wir arbeiteten zwei Tage mit der Willkommensklasse des Robert-Havemann Gymnasiums. Wir wollten mit der Sprache der Fotografie die Barrieren in der Schülerschaft aufbrechen. Kristin Bethge inspirierte die Schüler mit Arbeiten von internationalen Fotograf*innen und erzählte von den Unterschieden und Gemeinsamkeiten von Fotografen in Afghanistan, Brasilien oder Deutschland.  Unterstütz wurde der Workshop vom Dummy Magazin, in dem wir viel Inspiration und Gesprächsstoff über Sportfotografie fanden.

Die Schüler interessierten sich besonders für die Sport-, Natur- und Personenfotografie. Doch bevor wir uns auf die Suche nach Motiven begaben, widmeten wir uns der komplexen Theroie, wie Isowerten, Blende und Belichtungszeit. Danach hieß es einfach: Learning by Doing. Dank der Kameras, die wir uns von Media Residents leihen durften, konnten die Schüler zu zweit oder zu dritt an Fotoreihen arbeiten, unterstütz von Kristin und Omid Feroozi. Am Ende des Tages schauten wir uns gemeinsam die Fotos an und sprachen über Erfolge und Herausforderungen.

Arbeiten aus der Sportfotgrafie

Foto von Dawid

Foto von Garcjan

Foto von Adham

Arbeiten aus der Naturfotografie

Foto von Qaiser

Foto von Negham

Foto von Darya

Was am Ende belibt

Innerhalb von 3 Tagen, lernten die Schüler die Theorie der Fotografie kennen und erarbeiteten kurze Fotostrecken, die die Schule aus ihrer Perspektive zeigten. Gemeinsam mit den engagierten Lehrern arrangierten wir im Foyer der Schule eine kleine Ausstellung, damit die gesamte Schülerschaft die Perspektive wechseln kann. Ein großes Dankeschön geht an die tollen Schüler, der Dozentin Kristin Bethge, die Unterstüzung von den Lehrern Herr Morgenstern, Frau Acker und Frau Pioch, dem Media Residents Team, Omid und dem Dummy Magazin.