Gemeinsam für ein niceres Netz

Der Begriff Netiquette setzt sich aus den Worten Net und Etiquette zusammen. Damit gemeint sind Verhaltensregeln für das Miteinander im Internet. Die Netiquette soll helfen, das Internet zu einem freundlichen Platz zu gestalten. Wir haben heute ein paar Tipps für euch, wie ihr eine Netiquette erstellen könnt.

Warum brauchen wir eine Netiquette?

Das Internet erscheint viel anonymer als das echte Leben. Man sitzt seinem Gesprächspartner weder gegenüber, noch sieht ihm direkt ins Gesicht. Und genau an diesem Punkt greift die Netiquette. Denn eine Netiquette erinnert daran, dass ihre Gesprächspartner echte Menschen mit echten Empfindungen sind und sie sich dementsprechend verhalten sollten. Die Regeln und Grenzen, die in einer Netiquette festgehalten werden, beinhalten unter anderem gesetzliche Regelungen sowie Auszüge aus den Nutzungsbedingungen der jeweiligen Plattformen.

Darüber hinaus vermittelt die Netiquette im besten Fall Empfehlungen und gibt konkrete Hilfestellung für den Dialog.

Sehr hilfreich für Community Manager

Eine Netiquette kann vor allem Community Managern die Arbeit erleichtern. Oftmals reicht es schon, einfach auf die Netiquette zu verweisen, um eine angespannte Situation zu entschärfen und auf mögliche Auswirkungen hinzuweisen. Denn wenn ein Beitrag zu beleidigend oder unagemessen werblich wird, kann dieser nur auf diesem Weg rechtssicher gelöscht werden.

„Liebe/r XY, wir haben deinen Beitrag von 15:43 Uhr gelöscht, weil er gegen unsere Netiquette verstößt.“

Die Netiquette erleichtert es, das Löschen von Kommentaren für die User nachvollziehbarer zu machen.

Media Residents Coworking Space, Foto:  Andreas Domma

Was gehört alles in eine Netiquette?

In eurer Netiquette sollten nicht nur Verbote stehen. Viel schöner ist es, wenn ihr in den Vordergrund stellt, was ihr möchtet. Zunächt kommt die Persönliche Einleitung.

Zum Beispiel:

Wir stehen für eine respektvolle, offene und freundliche Kommunikation auf Augenhöhe. Diese möchten wir in Wort- und Schriftform auch hier schützen. Damit wir dies schaffen, beachtet bitte unsere Netiquette.

Weitere, mögliche Inhalte.

Was wollen wir?

Beginnt positiv, stellt klar wofür eure Initiative bzw. die Nutzung der jewielige Plattform steht.

  • Begegnung auf Augenhöhe , wir verwenden das „Du“
  • respektvolle, offene und freundliche Kommentare
  • Toleranz, auch wenn man anderer Meinung ist
  • konstruktive und anregende Beiträge
  • Verständnis für die Arbeit von Social Media- und Community Managern

Was wollen wir nicht?

Jetzt könnt ihr klarstellen, was ihr auf keinen Fall auf eurer Seite wünscht. Hier kann auch der Hinweis erfolgen, dass solche Beiträge unter Umständen gelöscht werden.

  • Spam, Werbung
  • Verletzungen des deutschen Rechts wie
    • Beschimpfungen und Beleidigungen
    • Angriffe auf die Menschenwürde
    • jugendgefährdende Inhalte
  • Unwahrheiten, Verleumdungen
  • Verletzung der Intim- oder Privatsphäre anderer User
  • Verletzung von Urheber- oder Nutzungsrechten

Let’s gooo!

Wir hoffen, dass wir euch mit unseren Tipps zum Erstellen einer eigenen Netiquette helfen konnten. Hier findet ihr die Media Residents Netiquette. Gemeinsam können wir das Netz freundlicher gestalten.

A project of:

Gesicht Zeigen! Show your face – for liberal minded Germany www.gesichtzeigen.de

Supported by: